+++ Sanierung in Bocklemünd-Mengenich hat begonnen +++ Werden Sie GRÜNSTIFTER! +++

Saniert und schön: Gereonsdriesch
Saniert und schön: Gereonsdriesch

Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes weiht den Bouleplatz ein
Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes weiht den Bouleplatz ein

Der WDR drehte eine Reportage über die Sanierung des historischen Platzes in Köln, der von der Grün Stiftung und privaten Sponsoren ermöglicht wurde
Der WDR drehte eine Reportage über die Sanierung des historischen Platzes in Köln, der von der Grün Stiftung und privaten Sponsoren ermöglicht wurde

Juni 2010: Spatenstich auf Gereonsdriesch

Juni 2010: Spatenstich auf Gereonsdriesch
Juni 2010: Spatenstich auf Gereonsdriesch

Vor der Sanierung
Vor der Sanierung

 

Sanierung Gereonsdriesch

Bürgerschaftliches Engagement wird am Beispiel der Sanierung von Gereonsdriesch sehr deutlich. Die Beratungsgesellschaft Greif & Contzen hatte die Idee, den historischen Platz vor St. Gereon wieder in einen würdigen, gepflegten und sanierten Zustand zu versetzen. Das Kleinod inmitten der Stadt war bis zum Sommer 2010 im südlichen Bereich um die Mariensäule im schlimmen Zustand. Beispielsweise waren die Strukturen zwischen Pflanzfläche und befestigter Fläche aufgelöst, die wassergebundene Wegedecke mit Gras bewachsen und Hundehaufen übersät. Die Fläche hatte hier keinerlei Aufenthaltsqualität und verwahrloste immer mehr. Es mußte etwas gemacht werden, aber die Stadt hatte kein Geld für die Sanierung.

Die Geschäftsführungen der Kölner Grün Stiftung und von Greif & Contzen wie auch Vertreter der Stadt setzten sich zusammen, um gemeinsam unter denkmalpflegerischen Gesichtspunkten ein Konzept zur Verwirklichung der Idee auf die Beine zu stellen. Dieses Konzept wurde der Politik vorgestellt und einstimmig beschlossen.

So spendeten Privatleute und Firmen das vom Grünflächenamt ausgesuchte Material, das Grünflächenamt wiederum ließ die Arbeiten vom städtischen Ausbildungbetrieb der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau ausführen. Baubeginn: Juni 2010 , Einweihung mit Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes am 14. Juni 2011. Um die Sponsoren, die ab 500 Euro gespendet haben, auch zu erwähnen , wurde eine Sponsorentafel aufgestellt.

Aber es geht auch weiter um die nachhaltige Pflege. Die Kölner Grün Stiftung sucht derzeit Sponsoren, die die nachhaltige Pflege in regelmäßigen Abständen sichern.

Haben Sie Interesse? Rufen Sie an! Tel. 0221 40084 321